Sehen Sie hier einige ausgewählte Arbeiten der Tischlerei Kowalski

Paramentenschrank im Dom zu Ratzeburg, Eichenholz

Ein Schrank, der 100 Jahre - und länger - halten soll: um diesem Anspruch gerecht zu werden, wurde bei der Konstruktion, der Holzauswahl und den Beschlägen höchster Wert auf Qualität gelegt. Der Schrank ist ganz aus Eichenholz gefertigt. Die Ecken des Korpus wurden in traditioneller Weise durch offene Zinkung verbunden. Durch das wechselseitige Ineinandergreifen von Zinken und Schwalben entsteht die bis heute dauerhafteste Eckverbindung für Massivholzmöbel. So eingesetzt, schmückt sie auch.

Die Türen des Schranks sind als Rahmentüren konstruiert. Für die Funktionstüchtigkeit und das gleichmäßige Fugenbild bei Massivholztüren ist es unabdingbar, dass der Großteil der Fläche frei „arbeiten” kann. Bei der Rahmenkonstruktion kann die Füllung - abhängig von der Luftfeuchtigkeit - frei schwinden oder quellen, ohne dass sich das Außenmaß der Tür ändert.Auch die verwendeten Scharniere (Lappenbänder aus Messing) gehören bis heute zu den dauerhaftesten und schönsten Türbeschlägen.

Die Oberfläche ist mit Kreidezeit-Öl behandelt. Geölte Oberflächen sind selbst nach 100 Jahren noch leicht aufzuarbeiten. Eichenholz benötigt keinen Oberflächenschutz. Das Holz hält ohne genauso lange wie mit Behandlung. Warum also?: die geölten Flächen sehen durch den „Anfeuerungseffekt” schöner aus, man fasst sie gerne an und sie sind leichter zu reinigen.

Haustür, Fensterelement, Rundbogenfenster aus Lärchenholz

Bei der zweiflügligen Haustür erreicht man durch die Verbreiterung des schlossseitigen Rahmens des Gehflügels eine größere Durchgangsbreite bei gleichzeitiger Symmetrie in der Ansicht.

Das große Fensterelement besteht aus einer zweiflügligen Terrassentür, einem Kippoberlicht und Festverglasungen.Als Oberfläche wurde eine Leinöl-Standölfarbe der Firma Kreidezeit verwendet. Das Besondere an diesem Anstrich ist neben der ökologischen Unbedenklichkeit, dass sie auch nach Jahren nicht „abblättert” wie es bei konventionellen Anstrichen häufig der Fall ist. Durch einen sehr hohen Fettgehalt des Öls „reißt” die Farbschicht nicht, sondern wittert gleichmäßig ab. Das erleichtert spätere Renovierungsanstriche und das Holz bleibt durch eine geschlossene Farbschicht geschützt, auch wenn man mit dem Streichen mal ein Jahr zu lange wartet!

Das Haus in Holzrahmenbauweise wurde von meinem Werkstattpartner Zimmerermeister Wolfgang Merkel gebaut.

Referenzen Haustür Fenster Rundbogen Thomas Kowalski Luebeck Ratzeburg Norddeutschland
Referenzen Haustür Fenster Rundbogen Thomas Kowalski Luebeck Ratzeburg Norddeutschland
Referenzen Haustür Fenster Rundbogen Thomas Kowalski Luebeck Ratzeburg Norddeutschland
Referenzen Bücherschrank Eichenholz Thomas Kowalski Luebeck Ratzeburg Norddeutschland
Referenzen Bücherschrank Eichenholz Thomas Kowalski Luebeck Ratzeburg Norddeutschland
Referenzen Bücherschrank Eichenholz Thomas Kowalski Luebeck Ratzeburg Norddeutschland

Bücherschrank, Eichenholz

Dieser Schrank ist dem oben beschriebenen Paramentenschrank aus dem Dom zu Ratzeburg in mancherlei Weise ähnlich: die Vorgabe war, ein freistehendes Einzelmöbel in höchster handwerklicher Qualität zu bauen, an dem auch spätere Generationen noch Freude haben sollen.

Durch seine Abmessungen und die Tatsache, dass dieser Schrank nicht wie der Paramentenschrank in einer Kirche für immer seinen Platz behält, ergeben sich erhöhte Anforderungen an die Konstruktion.

Der Schrank muss nicht nur in Einzelteile zerlegbar sein (zusammengebaut wiegt er ca.200 kg). Er muss vor allem beliebig oft ab- und aufgebaut werden können, ohne Schaden zu nehmen. Also: ein besonders verwindungssteifer Sockel, “Hamburger” Korpuseckverbinder etc.

Gartenhaus mit Carport und Bootslager

Die Deckelschalung aus unbehandelter, sägerauher (nicht gehobelter) Eiche und das Gründach integrieren das Gebäude in den Garten, ohne störend zu wirken.

Ob Carport, Geräteschuppen, Anbau ... - die Verbindung von Funktionalität und Ästhetik ist das Ziel der Zusammenarbeit von Zimmerermeister Wolfgang Merkel und mir.

Außerdem versuchen wir, ökologisch sinnvolle Lösungen zu finden:

+ durch die natürliche Oberfläche, die nicht gestrichen werden muss,
+ durch die ausschließliche Verwendung von einheimischen Hölzern,
+ durch dauerhafte Konstruktionen und Verwendung von Hölzern, die trotz Bewitterung auch in 30 Jahren nicht „durchgerottet” sind, oder
+ durch ökologische Materialen für die Wärmedämmung

Bücher-/Hifi-Regal mit CD-Aufbewahrung, MDF, lackiert

Ich versuche, Möbel zu entwerfen, die von schlichter Eleganz sind.

Das Möbel „gelingt” durch gute Proportionen, Funktionalität, vernünftige Materialauswahl und Perfektion in der Verarbeitung.

Gartentor aus Eichenholz

Nachhaltigkeit durch Dauerhaftigkeit! Dieses Gartentor ist so konstruiert, dass es keinerlei Pflege oder Anstrich benötigt. Trotzdem wird es 30 Jahre oder länger halten. Eichenholz braucht weder chemische Imprägnierung noch einen Anstrich.

Das setzt allerdings sogenannten „konstruktiven Holzschutz” voraus:

1. Wasser muss überall ablaufen können. Alle Ober- und Unterkanten sind im Winkel von mindestens 15 Grad abgeschrägt.

2. Das Holz darf keinen dauerhaften Kontakt zum Erdreich haben. Die Pfosten des Tores werden nicht in den Boden eingegraben, sondern sind an einem einbetonierten, möglichst unauffälligen Pfostenanker befestigt.

Nebenbei: auch Lärche, Robinie und Douglasie sind geeignete Holzarten für den Garten!

Einbauregale, Kiefernholz

Zwei einfache Einbaumöbel zur Nutzung des Raums unter den Dachschrägen. Die Rückwände sind aus Kiefernsperrholz.

Die Oberflächen sind weiß pigmentiert geölt, um die Holzoberfläche hell zu halten.

Referenzen Zimmertüren Thomas Kowalski Luebeck Ratzeburg Norddeutschland
Referenzen Zimmertüren Thomas Kowalski Luebeck Ratzeburg Norddeutschland
Referenzen Zimmertüren Thomas Kowalski Luebeck Ratzeburg Norddeutschland
Referenzen Zimmertüren Thomas Kowalski Luebeck Ratzeburg Norddeutschland

Zimmertüren

Zimmertüren können Sie in jedem Baumarkt kaufen. Manchmal ist es aber wünschenswert oder notwendig, Türen vom Tischler anfertigen zu lassen. Hier zwei Beispiele für stumpf einschlagende Türen - eine mit verglastem Seitenteil, die andere mit Füllung über dem Türblatt.

Bei einschlagenden Türen bleibt eine schmale Fuge von ca. 3 Millimetern zwischen Türblatt und Zarge sichtbar. Diese Fugen wirken optisch positiv, vorausgesetzt, sie sind gleichmäßig breit. Um das (auch auf Dauer) zu gewährleisten, ist beim Bau und beim Einbau der Tür große Präzision notwendig. Außerdem müssen sehr solide Türbänder eingesetzt werden (hier: Edelstahl-Lappenbänder, 140 mm hoch, kugelgelagert).

Referenzen Alkovenbett Kinderbett Kiefer massiv Dreischichtplatte weiß pigmentiert geöltThomas Kowalski Luebeck Ratzeburg Norddeutschland
Referenzen Alkovenbett Kinderbett Kiefer massiv Dreischichtplatte weiß pigmentiert geöltThomas Kowalski Luebeck Ratzeburg Norddeutschland

Alkovenbett für Kinder, Kiefer massiv & Dreischichtplatte, weiß pigmentiert geölt

Kinderzimmer sind häufig klein und müssen doch viele Funktionen erfüllen: Schlafen, Spielen und Lernen. Manchmal macht es Sinn, gezielt „in die Höhe” zu gehen. Vor allem in hohen Altbauräumen kann ein Hochbett eine sinnvolle Möglichkeit sein, um viel Bodenfläche zum Spielen zu erhalten.

Um die Einzelanfertigung vom Tischler bezahlbar zu halten, können Kombinationen aus Massivholz und Dreischichtplatten (Massivholzschichten, wie Sperrholz verleimt) gewählt werden.

Ein Plädoyer gegen qualitativ minderwertige „Wegwerfmöbel”: Warum soll ein Kleiderschrank fürs Kinderzimmer nicht so gebaut werden, dass er den späteren Auszug und (häufig) viele Umzüge des Nicht-mehr-Kindes noch „mitmacht” und darüber hinaus immer noch gefällt?

Fußboden aus Douglasiendielen, gelaugt & geseift

Warum fühlen wir uns in Räumen mit Dielenfußböden besonders wohl? Eine Antwort darauf fällt schwer. Man muss den Unterschied erleben. Holzfußböden mit einer natürlichen, nicht versiegelten (lackierten) Oberfläche strahlen eine besondere Wärme aus.

Dieser Dielenfußboden besteht aus Douglasienholz. Diese Holzart ist für Fußböden wegen ihrer Härte besonders geeignet. Douglasienholz hat außerdem nur geringe Neigung zum Werfen (Rundwerden des Querschnitts).

Behandelt wurde die Oberfläche mit Lauge (um das Holz heller zu machen), danach wurde der Boden geseift. Seife schützt nicht nur vor Fett- und Schmutzflecken, sondern verringert auch das zu starke Austrocknen des Holzes.

Referenzen Saunahaus Thomas Kowalski Luebeck Ratzeburg Norddeutschland
Referenzen Saunahaus Thomas Kowalski Luebeck Ratzeburg Norddeutschland

Saunahaus

Hier wurde von Zimmerermeister Wolfgang Merkel und mir ein Saunahaus mit Ruheraum mitten im Garten errichtet.

Es ist ein Beispiel dafür, dass wir nicht Bedürfnisse erzeugen wollen, sondern versuchen, die Ideen und Wünsche des Kunden in handwerklich vernünftiger und schöner Weise umzusetzen.

Das Haus wurde in zehn Elementen in der Werkstatt vorfabriziert und auf einer schon fertig gefliesten Fundamentplatte zusammengebaut.

Die Sauna selbst ist eine Einbausauna von Klafs. Die sägerauhe Deckelschalung aus Eichenholz hat schon nach kurzer Zeit eine schöne silbergraue Farbe angenommen.

Heizkörperverkleidung

Heizkörper: Wir brauchen sie, doch schön sind sie nicht! Leider kann man sie nicht einfach “zubauen”, da sie sonst in ihrer Funktion beeinträchtigt sind.

Dies ist ein Beispiel für eine Heizkörperverkleidung, bei der einerseits nur geringe Wärmeverluste auftreten und die sich anderseits zurückhaltend in die vorhandene Raumeinrichtung integriert.